Installation von Kältetechnik

Klimatechnik und Wärmetauscheranlagen

Wartung und Reparatur

für Kälte-, Klima- und Lüftungsanlagen

Reinigung und Wartung

Reinigung von Wärmetauscheranlagen

Über uns

Ein wesentlicher Beitrag für den Umweltschutz

Die LECHsolution ist spezialisiert auf verschiedene Produktkategorien, für die eine intensive Beratung nötig ist. Jedes Anlagenteil hat zahlreiche Einsatzmöglichkeiten, was sich in der Vielzahl der Anwendungsfälle wieder spiegelt.

Um einen wesentlichen Beitrag zum Umweltschutz leisten zu können, steht bei uns die Energieeffizienz im Vordergrund, bei der eine große Zahl von Aspekten berücksichtigt werden muss.

Eine Übernahme von Verantwortung gegenüber den zukünftigen Generationen ist unbedingt erforderlich. Dieses Bewusstsein zeigt sich in der optimalen Lösung einer Mischung aus Wirtschaftlichkeit und ökologischen Betrachtungsweisen.

Durch eine große Zahl an positiven Merkmalen zeichnen sich HFKW’s sicher aus, sind aber aufgrund des hohen Treibhauspotentials schädlich für die Umwelt. Natürliche Kältemittel haben keine umweltschädigenden Eigenarten, sind aber entweder ätzend, brennbar oder giftig. Deshalb ist die Kontrolle dieser Kältemittel in den meisten Fällen mit einem größeren technischen Aufwand verbunden.

Der Wärmeträger „Wasser“ spielt für uns eine große Rolle, da er für die meisten Anwendungsgebiete völlig ausreichend und günstig ist. Hinzu kommt die Umweltfreundlichkeit und die einfache Handhabung.

In Zusammenarbeit mit unseren Kunden legen wir Wert auf die Auswahl des idealen Kälte-Wärme-Trägermittels unter Berücksichtigung aller Rahmenbedingungen für jeden speziellen Einsatzfall. Das Ausarbeiten möglichst umweltschonender Gesamtlösungen ist und bleibt daher unsere Philosophie.

Beim Einsatz von Kälteanlagen entsteht prozessbedingte Abwärme, die zu Zwecken der Gebäudebeheizung und/oder Brauchwassererwärmung sinnvoll genutzt werden kann. Damit werden gleichzeitig Umweltschonung und Kosteneinsparungen erreicht.

Voraussetzung hierfür ist allerdings, dass Kälteanlage, Klimaanlage und Gebäudeheizung stets als ein zusammenhängendes Gewerk angesehen werden müssen.

Die optimale Nutzung des Primärenergieaufwandes findet man so durch das Zusammenwirken von Warm und Kalt. So lassen sich im gesamten Gebäudemanagement Einsparungen von bis zu 80 % erreichen.